Biography

Adi Hoesle

Künstler, Retrogradist, Kurator

 

seit Anfang der 90er Jahre Beschäftigung mit Rückbildungsmassnahmen im Kunst- und Kulturbetrieb sowie in Forschung und Wirtschaft

 

1998                   

Gründung der Arbeitsgemeinschaft Retrograde Strategien 1998

seit 2004             

Kooperation mit dem Institut für med. Psychologie und Verhaltensneurobiologie,

Universität Tübingen

2005 – 2009        

Mitinitiator des Projektes >Artists for Tichy – Tichy for Artists<, Zürich, CH

2006 - 2009        

Kurator der Stiftung Tichy Ocean, CH

seit 2008            

Kooperationen mit dem Institut für Psychologie I der Universität Würzburg

2012                  

Kooperation mit der Universität Rostock, Informatik, Prof. Lars Schwabe

2012           

Gründung des Art Research Lab (ARL)

 

 

Ausstellungen / Projekte u.a.:  

 

2019

- "Pirating Presence - Begierde und Täuschung", Kunstverein Tiergarten, Berlin

- "Pirating Presence" - Copy and Paste, Villa Rot, Burgrieden

- "Pirating Presence" - RE.CODING; Kunstpavillon, München

- "I`m a model", Oqbo Galerie, Berlin

- "Ansichtssache", Kunstarkaden, Kempten

 

2018

- "Pingo, ergo sum", Kleisthaus, Berlin

- "Pirating Presence", Kunstverein Pforzheim

- "Pirating Presence - Versuche der Aneignung", Haus am Lützow Platz, Berlin

- "Pirating Presence - Bildern folgen - Verfolgt von Bildern", Kunstverein Potsdam, Potsdam

- "Pirating Presence - Begierde und Täuschung", Kunstverein Tiergarten, Berlin

 

2017

- "Fotogenetic Codes", Galerie Gross, Burgau

- "Pingo ergo sum", Performance / Ausstellung, NRW Akademie der Wissenschaften und Künste

- "Kalibrierung 5", Sprengel Museum, Hannover

 

2016

- "Kalibrierung 3", Kunstverein Bellevue Saal, Wiesbaden

- "Kalibrierung 4", Kunstverein Ulm, Ulm

 

2015

- Printbiennal, Museo do Coa, Douro, Portugal

- "Fotogenetic Codes", Mischkonzern P103, Berlin

- "Immaterielles Kulturgut", Sprengelmuseum Hannover (Permanente Installation)

- Performativer Vortrag "Das Bild fällt aus dem Hirn", Hochschule der Künste, Bern, Schweiz

 

2014

- UNPAINTED Messe, München

- Krapperupskonsthall, Schweden (zusammen mit Margret Eicher, Isabel Kerkermeier)

- „Medicine Show“, Museum Wiesbaden (Kooperation mit Ben Patterson)

- „Immaterielles Kulturgut“, ZKM Karlsruhe

 

2013

- Die Biberacher Rückgabe, Museum Biberach

- VERE, BCI-Application, Pisa, Italien (2. Gewinner)

- Brain Dancing, Universität Rostock

 

2012

- „Rostocker Synapse – pingo, ergo sum“,

  Kunsthalle Rostock, Rostock, Deutschland

  Ars Electronica Center, Linz, Österreich

- „Brain Drawing“, Ars Electronica Festival, Ars Electronica Center, Linz, Österreich

- Brain Painting Performance, München, anlässlich des Zukunftsforscherkongresses, Wolfsburg

- „STYX“, Multimediainstallation, Hack Museum, Ludwigsburg

- Brain Painting Performance, Berlin, Brock Haus

 

2011

- Aktionslehrstück „Mantelsaumsätze nach Pascals «Memorial» – Bürger trainieren den Ewig-

  keitssinn“ (Kooperation mit Bazon Brock), HdBK Karlsruhe

- „Satte Farben vor Schwarz“, Galerie Strümpfe, Mannheim (mit Margret Eicher)

- Kurator des Künstlerateliers „Kaufhaus Klein“, Burgau, Deutschland

- Brain Painting Performance, Stadthalle Rostock, anlässlich der „Physic-Highlights 2011“

 

2010

- „Brain Painting“, „Brain Drawing“, Information and Communication,Technology – TOBI,

  Brüssel, Belgien

- Arbeit mit ALS Patienten in Berlin, Bern, Tübingen in Coop. mit der Universität Würzburg

- Kurator des Künstlerateliers „Kaufhaus Klein“, Burgau, Deutschland

 

2009

- „Kometenschweif und Fluchtgepäck“, Installation im Rahmen des Projektes „Marsch durchs

  Theoriegelände“ mit Bazon Brock, u. a. ZKM Karlsruhe, Haus der Kunst München, Samm-

   lung Falckenberg, Hamburg

- „Brain Painting“, Performance, BCI Kongress Berlin

- „Brain Painting“, Performance, BCI Kongress Graz, Österreich

 

2008

- „Brain Painting“, Kunstpreis Ferchau, Firma Ferchau, Gummersbach

- „In 4. Generation“, Ausstellung, Volkskundemuseum Oberschönenfeld, Augsburg

- Arbeitsgemeinschaft Retrograde Strategien, Ausstellung Galerie Müller-Roth, Stuttgart

 

2007

- „Reg dich nicht auf“, Gruppenausstellung, Netwerk, Aalst, Belgien (mit Barbara Friess)

- I`m surprised of red, yellow and blue“, Künstlerbund, Tübingen

 

2006

- „Der Grosse Rückbau“, Hamburger Bahnhof, Berlin/Kunstverein Heilbronn, 2001/2006

- „Artists for Tichy – Tichy for Artists“, Moravska Galerie, Brünn, Tschechien

- „Artists for Tichy – Tichy for Artists“, Museum für Moderne Kunst, Passau 2006 / 2007

- „Reg dich nicht auf“, Gruppenausstellung, Kunstpalast Düsseldorf

 

2004

- „The appearance of cerebration“, SIGGGRAPH, Los Angeles, USA

- „Subduktive Maßnahmen – ZBO SdM / 052004“ Kunsthalle Bonn / Barbarastollen

  Oberried/Freiburg

 

2003

- „EEG Measurements during reception, Sleep lab“, Ars Electronica Festival, Linz, Austria

- „Die Dependence“, Centrum Beldende Kunst, Nijmegen, Netherland

 

2002

- „Visitation WKV2002“, Württembergischer Kunstverein, (AG Retrograde Strategien), Stutt- 

   gart, Germany

 

2001

- „Der Große Rückbau“, Hamburger Bahnhof, Berlin, (AG Retrograde Strategien), Germany

- „Der Stille Rückbau“, Kunsthalle Hamburg, Hamburg, (AG Retrograde Strategien), Germany

 

 

Kurzfilme:

„Kopfnicker“, WKV Stuttgart, 2002

- „Anleitung EEG Anwendung“, 2004

- STYX, 2011

 

Veröffentlichungen u.a.:

- Die Biberacher Rückgabe, Ausstellung, 2013

- Pingo ergo sum, Katalog, Ausstellung Kunsthalle Rostock, AEC Linz, Österreich, 2012

- Culture insurance no title no reception, Salon Verlag, Köln, 2006

- Rückbau eines Kokons, Weiß Verlag Nürnberg, 2005

- Index, Köln, Salon Verlag, 2004

- Über die Notwendigkeit des Bewahrens, St. Gallen, Vexer-Verlag, 1996

 

 

Presse u.a.

- Brandeins "Der Rohstoff Arbeit", Dirk Böttcher, 11. Jahrgang Heft 09, 2009

- "Was mein Hirn so alles ausmalt", Sarah Elsing, FAZ, 8. 5. 2010

- Wissen "Den Gedanken auf der Spur", Alice Natter, 13. 3. 2010

- BIO spektrum, "Mein Gehirn ist meine Leinwand", Adi Hösle, 14. Jahrgang, 07 11. 2008

- Berliner Behinderten-Zeitung "Mensch und Maschine", 26. Jahrgang 2009

- Pressetext Schweiz, "Computer-Gedankensteuerung lässt Künstler malen", 2009

- Spiegel Online, Malen mit Gedanken: Hirn an Rechner, bitte mehr Blau!, Isabelle Bareither, 

  18.11.2010 http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,726767,00.html

- „Pingo, ergo sum“, Bio Spektrum7/2008

 

 

Film/TV u.a.

- Pingo ergo sum, ZDF heute journal, 2012, ARTE Metropolis 2012, ARD Kulturnacht, 2012

- SF, 10vor10, Christian Bachmann, 2011, CH

- ZDF, Aspekte, Christine Daum, 2010, D

  http://www.videoportal.sf.tv/video?id=4c2ba826-4be7-4bd9-9ad9-d4f11b80f847

- „Brain Painting“, 3SAT Kulturzeit, Aspekte ARD, 2009

- „Subduktive Maßnahmen-ZBO/052004“, ZDF heute journal, ARD Tagesthemen, 2004

 

 

Stipendien:

Projektstipendium Foundation Tichy Ocean, 2007

Arbeitsstipendium Kunstfonds Bonn e.V., 2006

Verlags- und Publikationsstipendium Kunstfonds Bonn e.V., 2005

 

 

Biography

Adi Hoesle

Künstler, Retrogradist, Kurator

 

seit Anfang der 90er Jahre Beschäftigung mit Rückbildungsmassnahmen im Kunst- und Kulturbetrieb sowie in Forschung und Wirtschaft

 

1998                   

Gründung der Arbeitsgemeinschaft Retrograde Strategien 1998

seit 2004             

Kooperation mit dem Institut für med. Psychologie und Verhaltensneurobiologie,

Universität Tübingen

2005 – 2009        

Mitinitiator des Projektes >Artists for Tichy – Tichy for Artists<, Zürich, CH

2006 - 2009        

Kurator der Stiftung Tichy Ocean, CH

seit 2008            

Kooperationen mit dem Institut für Psychologie I der Universität Würzburg

2012                  

Kooperation mit der Universität Rostock, Informatik, Prof. Lars Schwabe

2012           

Gründung des Art Research Lab (ARL)

 

 

Ausstellungen / Projekte u.a.:  

 

2019

- "Pirating Presence - Begierde und Täuschung", Kunstverein Tiergarten, Berlin

- "Pirating Presence" - Copy and Paste, Villa Rot, Burgrieden

- "Pirating Presence" - RE.CODING; Kunstpavillon, München

- "I`m a model", Oqbo Galerie, Berlin

- "Ansichtssache", Kunstarkaden, Kempten

 

2018

- "Pingo, ergo sum", Kleisthaus, Berlin

- "Pirating Presence", Kunstverein Pforzheim

- "Pirating Presence - Versuche der Aneignung", Haus am Lützow Platz, Berlin

- "Pirating Presence - Bildern folgen - Verfolgt von Bildern", Kunstverein Potsdam, Potsdam

- "Pirating Presence - Begierde und Täuschung", Kunstverein Tiergarten, Berlin

 

2017

- "Fotogenetic Codes", Galerie Gross, Burgau

- "Pingo ergo sum", Performance / Ausstellung, NRW Akademie der Wissenschaften und Künste

- "Kalibrierung 5", Sprengel Museum, Hannover

 

2016

- "Kalibrierung 3", Kunstverein Bellevue Saal, Wiesbaden

- "Kalibrierung 4", Kunstverein Ulm, Ulm

 

2015

- Printbiennal, Museo do Coa, Douro, Portugal

- "Fotogenetic Codes", Mischkonzern P103, Berlin

- "Immaterielles Kulturgut", Sprengelmuseum Hannover (Permanente Installation)

- Performativer Vortrag "Das Bild fällt aus dem Hirn", Hochschule der Künste, Bern, Schweiz

 

2014

- UNPAINTED Messe, München

- Krapperupskonsthall, Schweden (zusammen mit Margret Eicher, Isabel Kerkermeier)

- „Medicine Show“, Museum Wiesbaden (Kooperation mit Ben Patterson)

- „Immaterielles Kulturgut“, ZKM Karlsruhe

 

2013

- Die Biberacher Rückgabe, Museum Biberach

- VERE, BCI-Application, Pisa, Italien (2. Gewinner)

- Brain Dancing, Universität Rostock

 

2012

- „Rostocker Synapse – pingo, ergo sum“,

  Kunsthalle Rostock, Rostock, Deutschland

  Ars Electronica Center, Linz, Österreich

- „Brain Drawing“, Ars Electronica Festival, Ars Electronica Center, Linz, Österreich

- Brain Painting Performance, München, anlässlich des Zukunftsforscherkongresses, Wolfsburg

- „STYX“, Multimediainstallation, Hack Museum, Ludwigsburg

- Brain Painting Performance, Berlin, Brock Haus

 

2011

- Aktionslehrstück „Mantelsaumsätze nach Pascals «Memorial» – Bürger trainieren den Ewig-

  keitssinn“ (Kooperation mit Bazon Brock), HdBK Karlsruhe

- „Satte Farben vor Schwarz“, Galerie Strümpfe, Mannheim (mit Margret Eicher)

- Kurator des Künstlerateliers „Kaufhaus Klein“, Burgau, Deutschland

- Brain Painting Performance, Stadthalle Rostock, anlässlich der „Physic-Highlights 2011“

 

2010

- „Brain Painting“, „Brain Drawing“, Information and Communication,Technology – TOBI,

  Brüssel, Belgien

- Arbeit mit ALS Patienten in Berlin, Bern, Tübingen in Coop. mit der Universität Würzburg

- Kurator des Künstlerateliers „Kaufhaus Klein“, Burgau, Deutschland

 

2009

- „Kometenschweif und Fluchtgepäck“, Installation im Rahmen des Projektes „Marsch durchs

  Theoriegelände“ mit Bazon Brock, u. a. ZKM Karlsruhe, Haus der Kunst München, Samm-

   lung Falckenberg, Hamburg

- „Brain Painting“, Performance, BCI Kongress Berlin

- „Brain Painting“, Performance, BCI Kongress Graz, Österreich

 

2008

- „Brain Painting“, Kunstpreis Ferchau, Firma Ferchau, Gummersbach

- „In 4. Generation“, Ausstellung, Volkskundemuseum Oberschönenfeld, Augsburg

- Arbeitsgemeinschaft Retrograde Strategien, Ausstellung Galerie Müller-Roth, Stuttgart

 

2007

- „Reg dich nicht auf“, Gruppenausstellung, Netwerk, Aalst, Belgien (mit Barbara Friess)

- I`m surprised of red, yellow and blue“, Künstlerbund, Tübingen

 

2006

- „Der Grosse Rückbau“, Hamburger Bahnhof, Berlin/Kunstverein Heilbronn, 2001/2006

- „Artists for Tichy – Tichy for Artists“, Moravska Galerie, Brünn, Tschechien

- „Artists for Tichy – Tichy for Artists“, Museum für Moderne Kunst, Passau 2006 / 2007

- „Reg dich nicht auf“, Gruppenausstellung, Kunstpalast Düsseldorf

 

2004

- „The appearance of cerebration“, SIGGGRAPH, Los Angeles, USA

- „Subduktive Maßnahmen – ZBO SdM / 052004“ Kunsthalle Bonn / Barbarastollen

  Oberried/Freiburg

 

2003

- „EEG Measurements during reception, Sleep lab“, Ars Electronica Festival, Linz, Austria

- „Die Dependence“, Centrum Beldende Kunst, Nijmegen, Netherland

 

2002

- „Visitation WKV2002“, Württembergischer Kunstverein, (AG Retrograde Strategien), Stutt- 

   gart, Germany

 

2001

- „Der Große Rückbau“, Hamburger Bahnhof, Berlin, (AG Retrograde Strategien), Germany

- „Der Stille Rückbau“, Kunsthalle Hamburg, Hamburg, (AG Retrograde Strategien), Germany

 

 

Kurzfilme:

„Kopfnicker“, WKV Stuttgart, 2002

- „Anleitung EEG Anwendung“, 2004

- STYX, 2011

 

Veröffentlichungen u.a.:

- Die Biberacher Rückgabe, Ausstellung, 2013

- Pingo ergo sum, Katalog, Ausstellung Kunsthalle Rostock, AEC Linz, Österreich, 2012

- Culture insurance no title no reception, Salon Verlag, Köln, 2006

- Rückbau eines Kokons, Weiß Verlag Nürnberg, 2005

- Index, Köln, Salon Verlag, 2004

- Über die Notwendigkeit des Bewahrens, St. Gallen, Vexer-Verlag, 1996

 

 

Presse u.a.

- Brandeins "Der Rohstoff Arbeit", Dirk Böttcher, 11. Jahrgang Heft 09, 2009

- "Was mein Hirn so alles ausmalt", Sarah Elsing, FAZ, 8. 5. 2010

- Wissen "Den Gedanken auf der Spur", Alice Natter, 13. 3. 2010

- BIO spektrum, "Mein Gehirn ist meine Leinwand", Adi Hösle, 14. Jahrgang, 07 11. 2008

- Berliner Behinderten-Zeitung "Mensch und Maschine", 26. Jahrgang 2009

- Pressetext Schweiz, "Computer-Gedankensteuerung lässt Künstler malen", 2009

- Spiegel Online, Malen mit Gedanken: Hirn an Rechner, bitte mehr Blau!, Isabelle Bareither, 

  18.11.2010 http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,726767,00.html

- „Pingo, ergo sum“, Bio Spektrum7/2008

 

 

Film/TV u.a.

- Pingo ergo sum, ZDF heute journal, 2012, ARTE Metropolis 2012, ARD Kulturnacht, 2012

- SF, 10vor10, Christian Bachmann, 2011, CH

- ZDF, Aspekte, Christine Daum, 2010, D

  http://www.videoportal.sf.tv/video?id=4c2ba826-4be7-4bd9-9ad9-d4f11b80f847

- „Brain Painting“, 3SAT Kulturzeit, Aspekte ARD, 2009

- „Subduktive Maßnahmen-ZBO/052004“, ZDF heute journal, ARD Tagesthemen, 2004

 

 

Stipendien:

Projektstipendium Foundation Tichy Ocean, 2007

Arbeitsstipendium Kunstfonds Bonn e.V., 2006

Verlags- und Publikationsstipendium Kunstfonds Bonn e.V., 2005